brilliant! hirnverfall! dvu!

brilliant! hirnverfall! dvu! – Thursday, February 05, 2009

neu! blog! der blog, nicht das! heute mit: coolen namen, hirnverfall und unserer freundlichen dvu. das passt eigentlich ganz schoen zusammen.

aufmerksame leser kneu! blog! der blog, nicht das! heute mit: coolen namen, hirnverfall und unserer freundlichen dvu. das passt eigentlich ganz schoen zusammen.ennen meine vorliebe fuer alliterationen laengst. aber wusstet ihr auch, dass ich sie mit einem besonders bedeutenden oeffentlichkeitsakteur, gar einem maechtigen wirtschaftsimperium (wuuuhu!) teile? indeed! dass der vor- und nachname mit dem gleichen buchstaben beginnen, scheint bei google einstellungskriterium zu sein. jaja, ich weiss, diese these wird einer rigorosen pruefung vermutlich nicht standhalten, jedoch ist sehr bemerkenswert, dass in der doku “die welt ist ein google” nacheinander drei der zu wort kommenden mitarbeiter eben solche namen hatten. nun denn.

bei google.org arbeitet hingegen einer, der sich zwar diesem gesetz nicht unterordnet, mit seinem namen allerdings auf andere weise brilliert (und das sogar woertlich): larry brilliant. cooler name, eh? hi, i’m brilliant! brilliant, pleased to meet you! superb!

sorry an alle, die sich durch den naechsten absatz durchlangweilen, aber es ist mir ein anliegen, hier mal etwas aufzudecken, was vermutlich keinen interessiert. es handelt sich hierbei um ein phaenomen, das ich als grammatikalischen logikausfall bezeichnen wuerde: im deutschen sagt man “es gibt hier im dorf 532 kuehe”, also, zum beispiel. oder “es gibt hier im dorf eine kuh”. man kann also das verb im singular mit einem substantiv im plural verbinden, ohne dass es falsch klingt. das ist im französischen auch so (il existe geht auch mit singular und plural und wird nicht angeglichen) und im portugiesischen und spanischen auch (há/hay + sg od pl). warum ist das im englischen nicht so? da heisst es there is oder there are, je nachdem ob eins oder viele! ja und wisst ihr was, das ist doch auch viel logischer! und warum hat das deutsche hier die gemeinsamkeit mit den romanischen sprachen, waehrend sein grammatikalischer onkel englisch einen anderen weg geht? hm. ja und am end macht alles keinen sinn. sorry.

die naechste erkenntnis ist ein bisschen lustiger (fuer euch. fuer mich ist sie sehr bedenklich).es ist naemlich offiziell: mein hirn verfaellt. ich hab ja immer darueber geschmunzelt, seit ich einmal gelesen hatte, dass das hirn ab 25 abbaut, aber verflucht, dem ist tatsaechlich so! als ich weihnachten bei meinen eltern zu besuch war, habe ich meine alten tagebuecher wiedergefunden und konnte natuerlich nicht umhin, da mal reinzuschauen. und das, obwohl ich wusste, dass ich mich schrecklich fuer mein 15-jaehriges ich schaemen wuerde. doch wie so oft kam es erstens schlimmer und zweitens als ich dachte! ich las und fragte mich staendig, “wer sind all diese leute, von denen ich da schrieb, mit denen ich mich

traf, durch die pampa trampte, saufen ging?” ok, bei letzterem ist klar, dass die erinnerung schwinden kann. aber sonst… das war doch mal mein leben! total erschreckend, ich hatte ja keine ahnung! das ist doch verrueckt. allerdings ist mein namensgedaechtnis heute sogar noch schlechter. in der regel vergesse ich den namen schon direkt nachdem ich der person vorgestellt wurde. aber bitte verwendet dieses wissen nicht gegen mich. ihr wisst ja, mein hirn verfaellt und darunter leide ich nun wirklich schon genug :)

a propos verfall: ich bin verwirrt. ihr kennt ja alle die dvu, unsere liebenswerte daemliche vollidioten union. da browse ich also deren website und auf einmal fallen meine augen auf eine textbox mit griffigen soundbites unterhalb des navigationsmenues:

klingt nach einer super partei, oder? aber da war doch was… moment… stand da ‘nein zu auslaenderhass’? hm. ich dachte, das waere der haupt-, ach was red ich, der einzige programmpunkt dieser organisation. und verdammt, das versteh ich jetzt einfach nicht. klick ich also da drauf und scanne den text (ihr wisst ja, das fernsehen und bestimmte  on-demand medien haben meine ufmerksamkeitsspanne gegen null reduziert. so ein langer text ist mir nix!). sieht gut aus, koennte von den gruenen sein: rechte gewalt wird verteufelt, sie schimpfen ein wenig auf hassmusik (und meinen sogar explizit rechtsrock), aber huch, da kommt im letzten absatz (den keiner mehr liest, weil der text zu lang(weilig) ist) doch noch ein wenig deutschtuemelei auf. alles klar. ich bin doch auf der dvu seite gelandet. mein hirn = noch nicht so verfallen, dvu = totalausfall.

mahalo!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

  • Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.

%d bloggers like this: