Auvergne für Slacker

Nachdem der übliche Kulturschock der Akzeptanz weicht, eine von ihnen zu sein, beginnt der Urlaub. Es gibt hier absolut nichts zu tun, was die täglichen Highlights umso bedeutsamer macht. Ganz weit vorn: Der Bäcker kommt. Zwei mal pro Woche fährt der Bäcker aus dem nächsten (infrastrukturell minimal überlegenen) Dorf durch unsere Siedlung, stellt den Wagen … Continue reading

Auvergne für hart Fortgeschrittene

Wenn jemand anders bestimmt, wieviel Urlaub man nehmen darf, fällt dieser meistens kurz aus. Oder einfach aus. Da ich an letzterem knapp vorbeigeschrappt bin, darf ich mich nun über eine Woche Freizeit freuen. Aber was macht man mit nur einer Woche? Ein langer Flug an ein entferntes Ziel würde die güldene Urlaubszeit weiter schmälern. Während … Continue reading

Nur Fliegen ist schöner. Diesmal wirklich!

Eigentlich wollte ich mich nochmal zum Thema Wahlkampf äußern. In meinem Kopf hatte sich längst ein ausführlicher FDP-Rant zusammengebraut, der nur darauf wartete, sich in all seiner Grausamkeit zu entfalten. Eisige Spitzen wie Hagelkörner, gesammelt abgefeuert, Schrotflintenstyle. Zugegebenermaßen ist die organisierte Gruppe von Fast Drei Prozent (unter Insidern bekannt als „Projekt 18“) auch eine extrem … Continue reading

Nur Fliegen ist schöner.

Ich war in Volvicland. Aber von vorn. Mein teilweise vorhandener Migrationshintergrund erforderte es unlängst, dass ich einer wichtigen Party im Ausland beiwohne: Dem 90. Geburtstag meines Großvaters in einem kleinen Dorf mitten im französischen Zentralmassiv, auch bekannt als das sattgrüne Vulkanparadies aus der Volvicwerbung. Das klingt natürlich fabelhaft, jedoch erschwerte die Komponente namens “Urlaubstage” das … Continue reading

  • Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.