F’hain, halt’s Mauel.

SCHNAUZE!

Eigentlich zog ich los, um mich in Ruhe in einer stillen Ecke einer internetlosen Zone zu verkriechen und an meinem Buch zu arbeiten. Normalerweise ist meine erste (und einzige) Wahl zum Schreiben in der Welt da draußen das hochcharmante, gemütliche Café Marx am Spreewaldplatz in Kreuzberg. In einem Anfall von “mal was Neues” und Wahnsinn … Continue reading

Komm in mein Boot…

Als wir ablegen, frage ich mich, ob uns der vermeintliche Fischer gleich mit den Drahtseilen an Bord seines winzigen Kahns erdrosseln wird. “Du weisst: Vor Gericht und auf hoher See…”, sagte Bambi noch und sprach den Satz nicht zu Ende. Wir hatten keine Wahl. Wir mussten zurück, und der Kletterpfad durch den teils matschigen Dschungel … Continue reading

Backe, backe, fluchen…

Ihr erinnert euch sicher noch an die Euphorie, mit der ich euch von CakeVille berichtete. Was ich euch damals nicht erzählte, war, was danach geschah. Wie so oft wurde das Hoch der Begeisterung recht schnell gedämpft. Mein Dämpfer hatte nicht direkt mit Hodas bezauberndem Laden zu tun, sondern war die Konsequenz meines Versuchs, das Gekaufte … Continue reading

Prost Wahlzeit!

Foto: FR/Boeckheler

Die Nazi-Partei Deutschlands (Name von der Redaktion geändert, im Folgenden NPD genannt) hat es geschafft. Endlich haben die Herrschaften etwas verstanden und richtig gemacht. Nach fast 70-jährigem, unbeholfenem Umherirren haben sie endlich ihren einen, wahren, großen – neuen –  Propheten gehört und versuchen nun hochambitioniert, seine Kunde im Land zu verbreiten. Naja, erstmal nur in … Continue reading

Frau Lotte und die Motorik, oder: Casting mal anders

Ich bin eigentlich motorisch recht fit. Während in meinem Umfeld Kandidaten existieren, die unter Frühstadien von Fallsucht leiden oder den Beinamen “Clumsy” mit Recht tragen, bin ich durchaus in normalem Rahmen überlebensfähig. Statistisch gesehen hätte es mich längst erwischen müssen, aber dass mein Fahrrad gerade nach Anbrechen des lange erwarteten und absehbar kurzen Berliner Sommers … Continue reading

Auf Trip in Brandenburg, oder: Quad fahren für Fontane.

Brandenburg und ich können eine erstaunliche Entwicklung vorweisen. Jeder für sich wie auch in unserer gemeinsamen Beziehung. Brandenburg hat in den letzten 20 Jahren einen beachtlichen Strukturwandel erlebt. Ich auch, aber bei mir folgte in den Jahren nach der Wende nicht der Auf-, sondern eher der Abbau. Aber darum soll es hier weniger gehen als … Continue reading

Des Fernsehens dreigliedriger Todesstoß

Je mehr ich darüber rede – und das tue ich immer wieder, bislang ohne so recht zu wissen, warum – desto mehr merke ich eins: Ich vermisse “Schwiegertochter gesucht”. “Schwiegertochter gesucht” ist ungelogen die Perle des deutschen Unterhaltungsfernsehens. Und es war mir unterbewusst wohl doch ein größeres Vergnügen, als ich im Grunde öffentlich zuzugeben bereit … Continue reading

“Model, Schauspielerin, Sängerin, Moderatorin!” – und Plan B!

Wir wissen mittlerweile, dass wir der Generation Doof angehören. Wir sind wohlbehütet aufgewachsen, mussten nie hungern und haben in der Regel von unseren Eltern bekommen, was wir wollten. Wir sind Luxuskinder, die den “Ernst des Lebens” (ein von Eltern und Großeltern gern gebrauchter Term) nie kennengelernt haben. Wir sind dumm und faul und denken immernoch, … Continue reading

My telly, my love

Heute: Doku-Soaps! Habt ihr euch auch schon gefragt, wie zur Hölle TV-Produktionen wie z. B. jene von “Mitten im Leben” immer wieder die Crème de la Crème Deutschlands als Protagonisten aufspüren, gewinnen und verpflichten? Ich kam nicht umhin, diese außergewöhnlichen Charaktere zu bemerken, und ich bin vom Fernsehen wirklich einiges gewohnt. Mag sein, dass es … Continue reading

Google und die DDR

Googlen ist the new black. Dass sich die Marke stellvertretend für Internetsuche als Verb durchgesetzt und in den alltäglichen Sprachgebrauch Einzug genommen hat, versetzt sicher so manchen Werber in eine Euphorie, die auf natürliche Weise schwer erreichbar scheint. Googlen ist etwas banales, eine Art Volkssport -ohne Sport. Alle tun es: In einem Boulevardmagazin eines beliebten … Continue reading

Deutschland kann es besser

Kein Scherz. Das ist der Claim zur Bundestagswahlkampagne der FDP und mein unangefochtener Favorit unter den diesjährigen Versuchen der Agenturen, ihren Klienten eine Positionierung zu verschaffen, die sie von der Konkurrenz abhebt. Alleinstellung nennt man das. Ein Satz, der sitzt. Wir haben die Kraft, hmja. Das ist ja quasi schon die Antwort auf den Aufruf … Continue reading

150 SMS für ein Halleluja!

Servicewüste Deutschland, heute mit meinem ehemaligen Mobilfunkanbieter und meiner Bank. Ich habe meinen Mobilfunkvertrag gekündigt. Ich weiss, andere tun das ganz entspannt alle paar Monate, aber ich gehöre nicht dazu. Ich hasse Mobilfunkanbieter, -tarife, und alles, was damit zusammenhängt, mit Hingabe. Mir fehlt jegliche Geduld, mich durch die unübersichtlichen Seiten unzähliger Anbieter zu wühlen und … Continue reading

ilona is the new helga

lektion eins, heute: mit jacko gegen die krise. michael jackson ist tot, lang lebe michael jackson. das sommerloch sorgt dafuer, dass auch drei wochen nach seinem tod noch jeden tag etwas dazu in den medien ist. kurz nach seinem (vermeintlichen?) ableben titelte die BILD sinngemaess: vor zwei tagen tanzte er noch auf dem tisch. der … Continue reading

brilliant! hirnverfall! dvu!

neu! blog! der blog, nicht das! heute mit: coolen namen, hirnverfall und unserer freundlichen dvu. das passt eigentlich ganz schoen zusammen.

“im seichten kann man nicht ertrinken” (h. thoma)

“im seichten kann man nicht ertrinken” (h. thoma) – Tuesday, January 06, 2009 werte leser! heute im programm: fernsehen, doofheit, werbung. alles in einem! ich moechte vorab eins sagen, dieser punkt ist ein bisschen tricky. im tv (vor allem in den boulevardsendungen, die die mittagszeit von morgens bis fruehabends sehr weitgehend rahmen) kriegen wir staendig … Continue reading

  • Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.