Hühnerei(s), Blaskunst und Gott im Ruppiner Land.

Drei Tage frei. Das sind 72 Stunden. Das ist verrückt viel und selbst, wenn dann die Bude sauber, die Wäsche gewaschen, der Einkauf erledigt und die Katze bespaßt ist, bleibt noch ziemlich viel Zeit übrig. Freizeit. Freizeit. Ich starre das Wort an und wundere mich, dass es merkwürdig klingt. Ich beschloss, etwas daraus zu machen … Continue reading

Mach mal einer das Licht an, Ahrenshoop!

Sonntag. Berlin. Angekündigte Temperaturen von bis zu 21° C. Die Sonne lacht. Was macht man da? Richtig! Weg, raus. Bevor die Scharen aus ihren Wohnungen oder Stammkneipen kriechen. Und natürlich flüchten wir nicht nur vor den Menschen, mit denen wir am freien Tag ums Verrecken nicht koexistieren wollen, sondern – durch die Zielwahl Ostsee und … Continue reading

Zackbummostsee

3o Sekunden vorm Wahnsinn bin ich abgehauen. An die Ostsee. Aufbruch, Mädchenpause irgendwo im Nirgendwo, bevor mir bei Greifswald der Sprit beinahe ausging. Eins weiss ich jetzt, der letzte Strich ist tatsächlich der letzte Strich und auf der Strecke gibt es keine Tankstelle, wenn man eine braucht. Phew!

Karius, ich hol dich mit dem Sauschwänzli!

Ich weiss, eine Randgruppe unter euch wünscht sich die Politik zurück, aber ich bin immernoch besessen von Zahnärzten. Einmal noch, mit der Bitte um Verständnis: Zahnmedizin ist zwar ein hochfaszinierendes Feld, leider aber auch ein bisschen eklig. Die meisten haben sich sicher schon mal vorgestellt, was ein Zahnarzt so alles sieht (das gilt eigentlich für … Continue reading

  • Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.