Fear and Loathing in Siem Reap, Teil 2

Siem Reap ist eine Kleinstadt von etwa 200.000 Einwohnern, die jährlich von Millionen Angkor Wat-Touristen heimgesucht wird. Natürlich werden auch wir Angkor Wat besuchen, aber es ist nicht der Grund unseres Aufenthalts. Wir sind hier, um mit Florian abzuhängen und gemeinsam Nichts und Alles zu machen, von voll insidrigen Insidersachen bis Alltagsaction. Im Zuge dessen … Continue reading

Schweden für Fortgeschrittene

Stockholm, pic: Loxdalen

Für Fortgeschrittene? Mitnichten. Ich war im Vorfeld dieses Trips zwar bereits einige Male in Stockholm, habe aber tatsächlich keine Fortschritte in puncto Auskennertum gemacht. Die ersten Reisen habe ich gar verschwiegen, und an die Schmerzen des dritten Besuchs erinnere ich mich noch heute sehr gut. So beschlossen Anna und ich aus der Erfahrung der vorigen … Continue reading

Schweden für Anfänger

Wenn man in einem Land ankommt, dessen Sprache man nicht mächtig ist, kann man sich mitunter ein wenig hilflos fühlen (wir erinnern uns an völlige Orientierungslosigkeit in Russland oder an Situationen mit drei Fragezeichen überm Kopf in Bayern). In Schweden stellt sich die Lage jedoch etwas differenzierter dar: Stockholm ist eine Stadt, die man als … Continue reading

Umland-Romantik is the new Arztroman

Heute geht es nicht um mein Lieblingsthema (Schuhe) und auch nicht um euer Lieblingsthema (Sex). Sorry. Es geht aber auch nicht um Politik. Ich werde nicht mal versuchen, euch viele langweilige Bildungsexkurse unterzumogeln. Hier folgt nun leichte Unterhaltung für Umland-Romantisierende. Der Hausschuh unter den Louboutins, der Arztroman unter den Pornos sozusagen. Mit der Erkundung des … Continue reading

Du elender Geldsklave!

Geld regiert die Welt. Bei Geld hört die Freundschaft auf. Wir gehen arbeiten, überfallen Banken, verkaufen Drogen – und alles für das liebe Geld, das sich gegen Annehmlichkeiten jedweder Art eintauschen lässt. Geld ist das neue Schwarz. In bunt: Ich finde Geld wirklich beschissen. Es nervt mich, dass es mich zwingt, morgens aufzustehen und arbeiten … Continue reading

Nur Askese (oder) Sex (im) All?

Nachdem wir festgestellt haben, dass wir zum Modeln zu dick, zum Singen und Schauspielern zu untalentiert, zum Moderieren zu sprachbehindert und für ordentliche Berufe zu blöd oder zu faul (oder beides) sind, wir uns aber trotzdem nicht einer Zukunft als Schafhirte (wir erinnern uns: draussen! Insekten! Natur! Pfui!) oder als Bananenreifer (Chemikalien! Nicht gut für … Continue reading

Going Bananas

Wir alle müssen irgendetwas schaffen, wurde uns beigebracht. Wer nicht regelmäßig von seinem Integrationsbeauftragten zur Audienz gebeten werden möchte, sucht sich lieber schnell eine bezahlte Arbeit. Einen Beruf ausüben, so heisst das korrekt. Aber was tun? Kirchenkritiker ist kein Beruf, lernen wir aus der Westdeutschen Zeitung. Und der AGG-Hopper ist auch eher Freiberufler mit ungesichertem … Continue reading

Frau Lotte und die Motorik, oder: Casting mal anders

Ich bin eigentlich motorisch recht fit. Während in meinem Umfeld Kandidaten existieren, die unter Frühstadien von Fallsucht leiden oder den Beinamen “Clumsy” mit Recht tragen, bin ich durchaus in normalem Rahmen überlebensfähig. Statistisch gesehen hätte es mich längst erwischen müssen, aber dass mein Fahrrad gerade nach Anbrechen des lange erwarteten und absehbar kurzen Berliner Sommers … Continue reading

Auf Trip in Brandenburg, oder: Quad fahren für Fontane.

Brandenburg und ich können eine erstaunliche Entwicklung vorweisen. Jeder für sich wie auch in unserer gemeinsamen Beziehung. Brandenburg hat in den letzten 20 Jahren einen beachtlichen Strukturwandel erlebt. Ich auch, aber bei mir folgte in den Jahren nach der Wende nicht der Auf-, sondern eher der Abbau. Aber darum soll es hier weniger gehen als … Continue reading

Die Regierung

Wir wollen heute die Zahnärzte einmal Zahnärzte sein lassen und uns den wahrlich interessanten Dingen widmen: den Ratgebern für zwischenmenschliches Treiben in Frauenhochglanzmagazinen nämlich. Bedingt durch meine Arbeit komme ich regelmäßig in den Genuss verschiedenster Printmedien. Meine Favoriten neben den andernorts bereits erwähnten zahnmedizinischen Publikationen sind hierbei vor allem jene Klatsch- und Modezeitschriften mit vielen … Continue reading

  • Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.